Erneuerung des Besucherleitsystems

Außenansicht Grenzlandmuseum

Neue Info-Tafeln

09.04.2024

Erneuerung des Besucherleitsystems am Grenzlandweg

Rund 30 Informationstafeln laden rund um das Grenzlandmuseum Eichsfeld dazu ein, entlang der ehemaligen Grenze spazieren zu gehen und sich zugleich über die Geschichte der Teilung im Eichsfeld zu informieren. Nun haben wir die Hälfte der rund 30 Informationstafeln ausgetauscht.

Nach über zehn Jahren waren einige Tafeln des Besucherleitsystems veraltet, ausgeblichen oder von Vandalismusspuren gekennzeichnet. Die neuen Tafeln wurden mit anschaulichen Fotos aus der umfangreichen Archivsammlung des Grenzlandmuseums versehen. Zusätzlich bekamen die Tafeln QR-Codes, die zu spannenden Online-Dokumenten oder Videos führen. Die Texte wurden mit Blick auf die Vielfalt der Besuchergruppen überarbeitet und ins Englische übersetzt. Neueste Forschungsergebnisse flossen ebenfalls in die neuen Texte ein.

Eine ganz neue Informationsstele präsentieren wir anlässlich des Internationalen Museumstages, am 19. Mai. Die neue Stele wird an den ehemaligen Standort eines Sandsteinkruzifixes erinnern, das durch die Abriegelung der Grenze und die Errichtung von Grenzanlagen für die katholischen Einwohner des Dorfes Teistungen jahrzehntelang nicht zugänglich war.

Finanziert wurde die Überarbeitung mit Mitteln des Förderprogramms « Die Geschichte der deutschen Teilung und deren Folgen entlang der innerdeutschen Grenze ».

Aktuelles

Weitere News aus dem Grenzlandmuseum

  • Im Grenzlandmuseum Eichsfeld ist zum 1. September 2024 ein wissenschaftliches Volontariat zu besetzen....

  • Die neuen Info-Tafeln haben überarbeitete und ins Englische übersetzte Texte, anschauliche Fotos sowie QR-Codes, die zu spannenden Online-Dokumenten o...

  • Die Ausstellung der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und des Historikers Dr. Stefan Wolle erzählt vom Umgang mit der Geschichte und de...