Film und Gespräch: “Die kalten Ringe”

14. Oktober 2021

Gesamtdeutsch nach Tokio 1964

“Die kalten Ringe” erzählt die Geschichte der letzten gemeinsamen Olympiamannschaft mit Athleten der Bundesrepublik und der DDR bei den Olympischen Sommerspielen 1964 in Tokio. Der vom Sporthistoriker René Wiese präsentierte Dokumentarfilm und das dazugehörige Buch blicken zurück auf diese spannende Episode deutsch-deutscher Sportgeschichte.

 

Mit Jürgen May, Leichtathlet und Mitglied des damaligen Olympiakaders, diskutiert René Wiese über die damalige (sport)politische Situation, die Stimmung zwischen den Sportlerinnen und Sportlern und darüber, inwieweit das sportliche Großereignis im Kalten Krieg das Verhältnis beider deutscher Staaten widerspiegelte.

auf einen Blick

14. Oktober 2021

19:00 Uhr

Dr. René Wiese

Bildungsstätte

Duderstädter Straße 7-9, 37339 Teistungen

Zur weiteren Eindämmung von Covid-19 und zur Sicherheit aller gelten für die Teilnahme an der Veranstaltung die Abstands- und Hygieneregeln sowie die 3-G-Regel. Eine Anmeldung wird mit Blick auf die beschränkte Teilnehmerzahl empfohlen.

In Kooperation mit:

“Die kalten Ringe” (bpb, Bonn 2020)

Anfragen

Keine Veranstaltungen

Noch mehr entdecken

weitere Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen